Produktion

2020
Goethe Institut Ho-Chi-Minh-Stadt

Seitdem ich zum ersten Mal nach Vietnam gekommen bin, hatte mich etwas gerufen und innerlich bewegt, dass ich dem nachzugehen habe. Der Weg meiner künstlerischen Laufbahn führte mich 2019 zum aller ersten Mal in das Herkunftsland meiner Eltern.

Über den Regisseur von der Produktion „OverSeas“ Tuan Le lernte ich den Institutionsleiter vom Goethe-Institut Ho-Chi-Minh-Stadt Mpangi Otte kennen.
Glücklicherweise ergab mir sich die Möglichkeit, dass ich meine Kunst auch hier in Vietnam aufsuchen konnte.
Mit meinem Hintergrund im urbanen & zeitgenössis chen Tanz und der Verbindung zum zeitgenössischem Theaterzirkus bat es sich an in die verschiedenen Tanz- & Theaterszenen einzutauchen.

So erhielt ich den Auftrag mich mit den Akteuren der dortigen lokalen Künstler & Künstlerinnen zu vernetzen, sodass man in Zukunft eine Koproduktion im Bereich Performance mit dem Goethe-Institut HCMC vorbereiten und entwickeln könne. Während meines Aufenthaltes lernte ich viele Menschen kennen, die mir ihre vielseitigen Geschichten erzählten, wie sie zur Kunst kamen und weshalb sie ihrer Berufung nachgehen.

All den bereichernden Erfahrungen & Inspirationen kam es dennoch zu einem sehr unerwarteten Ende... Mitte / Ende März änderte sich die globale Situation aufgrund der CoVid-19 Lage und meine Recherche nahm eine andere Wendung. Die Vorbereitung & Planung eines Straßenkunstfestivals mit dem Goethe-Institut HCMC im selbigen Jahr fielen aus.


Zeitraum: 01.03. – 31.03.2020
Ort: Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam

2019
OverSeas

Overseas ist eine spartenübergreifende Performance, die Tanz, neuen Circus und Musik vereint. Zehn Künstler*innen entwickeln eine Bühnenperformance zu einem bei jeder Vorführung live dargebotenen Soundtrack – ein Mix aus Jazz, traditioneller vietnamesischer Musik und Hip-Hop.

Overseas reflektiert den aktuellen Zeitgeist Vietnams künstlerisch, einen Mix aus traditionellen Lebensweisen und dem sich insbesondere in den Großstädten rasant modernisierenden Vietnam. Das Ensemble besteht aus Künstler*innen aus Vietnam und Künstler*innen der vietnamesischen Diaspora in Europa. Overseas führt Tuan Le als Regisseur zurück an die ufaFabrik.

Tuan Le lebte lange Zeit in der Lebensgemeinschaft der ufaFabrik, er gehörte viele Jahre zu den führenden Jongleuren der Welt. Seit einigen Jahren ist Tuan Le als Regisseur tätig, insbesondere für den Nuoveau Cirque de Vietnam, aber auch für den Cirque du Soleil.

Die musikalische Leitung liegt bei dem international renommierten Jazzgitarristen Nguyen Le, der nicht nur die Musik komponiert hat, sondern auch jeden Abend selbst als Bandleader auf der Bühne stehen wird Overseas ist eine Koproduktion der ufaFabrik mit dem Musée des Confluences Lyon und wurde mit freundlicher Unterstützung des Goethe Instituts Ho-Chi Minh City & Institut Français realisiert.


Mitwirkung als: Artist & Tänzer

Entwicklung: 2018-2019
Aufführungen:
10. Mai 2019 | Opernhaus Hanoi, Vietnam
11. Mai 2019 | Opernhaus Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam
26. – 30. Juni 2019 | uFa Fabrik Berlin

2018
ENDLOS

Eine Crossover-Performance über den Einzelnen, alle und das Leben in unserem digitalen Zeitalter.


Fühlen Sie sich in Ihren Kreisen wohl?


Sind wir blockiert? Können wir Angst und Chaos tragen?


Zeitgenössischer Zirkus, Live Musik, Visual Art und Theater fließen zusammen.


Entwicklung: August 2018
Präsentation: 1. & 2. September 2019
Ort: Theaterforum Kreuzberg, Berlin

Seit 2018
Grammophobia

Grammophobia ist ein junges Künstlerkollektiv, das aus dem Absolventenjahrgang 2015 der Staatlichen Artistenschule Berlin hervorgeht. Zusammengeschweißt durch die mehrjährige Ausbildung verbindet die bunte Truppe ihre unbändige Energie und der ständige Drang nach gemeinsamen kreativen Abenteuern.

Das tiefe Vertrauen ihrer Gemeinschaft, ihre Spielfreude und ihr authentischer Humor entwickeln eine Dynamik, die sich sofort auf das Publikum überträgt.

Am Trapez, dem Chinesischen Mast, jonglierend oder an den Strapaten und überall dazwischen erschaffen die Darsteller von Grammophobia eine Welt, die von gegenseitiger Akzeptanz zeugt, wo jeder der Freunde seinen individuellen Teil beiträgt, was a uf liebenswerte Weise nicht selten im totalen Chaos mündet.

Grammophobia ist eine öffentliche Einladung sich für mindestens einige Stunden auf diesen wilden Trubel einzulassen, sich treiben, mitreißen und inspirieren zu lassen.


Mitwirkung als: Artist, Choreograf & Tänzer
Entwicklung: Juni 2018, Juli 2019, August 2020
Aufführungen:
21. Juni 2018 | Sommerpalast-Varieté, Murrhardt
12. – 14. Juli 2019 | Feel-Festival
27. -29. August 2020 | Krapoldi Festival im Park, Innsbruck

2017
Es war einmal.. "Jetzt"

Eine Reise zwischen Märchen- und realer Welt.


Gretel ist in der Realität und denkt Sie wäre ein normaler Mensch.


Wie so viele Sie sich nur mit Ihrem Smartphone orientieren kann und


sich regelmäßig verläuft, eines Tages entdeckt Sie in einem Spiegel eine scheinbar fremde Welt.


Zeitgenössischer Zirkus und Live Musik im modernen gesellschaftlichen & kulturellen Kontext.


Entwicklung: April 2017
Präsentation: 5. Mai 2017
Ort: Haus der Stadt, Düren

Seit 2012
The Funky Monkeys

The Funky Monkeys sind die jungen Berliner Künstler Toan, Ferenc und Milu. Sie absolvierten 2015 an der Staatlichen Artistenschule Berlin und gastieren seither auf den facettenreichen Bühnen der Welt.
Sowohl im Fernsehen, in Theater & Varietés als auch auf internationalen Zirkusfestivals haben sie ihren Stil aus Artistik, Comedy und Hip Hop aufgeführt und wurden u.a. in Monte Carlo mit einer Silberauszeichnung und 4 weiteren Preisen geehrt!

Tanzkreationen

Choreografien & Wettkämpfe
Tänzer in Musik Videos